Das 3. Rally Obedience Turnier beim VdH Echterdingen e.V. fand am Samstag, den 09. Juni 2018 statt.

In der Einladung (PDF) --> finden Sie weitere Informationen.

Die Bildergalerie ist hier zu sehen -->. Vielen Dank  dafür an Barbara Bihl.

Und noch ein kurzer Bericht:

Am Samstag, den 9 Juni 2018, luden wir mehr als 70 Starterinnen und Starter zu unserem 3. Rally-Obedience-Turnier nach Echterdingen ein.

RO Logo

Das 2. Rally Obedience Turnier beim VdH Echterdingen e.V. fand am Samstag, den 25. November 2017 statt.

In der Einladung (PDF) --> finden Sie weitere Informationen. 

Die Ergebnisse stehen zum Download als PDF-Datei bereit. Bilder gibt es hier --> Vielen Dank an Barbara und Stefan dafür!

Und noch ein kurzer Bericht:

RO Logo

Das 1. Rally Obedience Turnier beim VdH Echterdingen e.V. fand am Sonntag, den 7. Mai 2017 statt.

(In der Einladung (PDF) --> finden Sie weitere Informationen) 

Die Ergebnisse stehen zum Download als PDF-Datei bereit. Bilder gibt es hier -->

Und noch ein kurzer Bericht:

Berner Übung Parcours

Was ist Rally Obedience?

Beim Rally Obedience - DER neuen Trendsportart aus den USA - steht der Spaß und die perfekte Kommunikation zwischen Mensch und Hund im Vordergrund. Ziel ist es, den Hund in der "Bei Fuß"-Position möglichst fehlerfrei innerhalb des Zeitlimits durch einen Parcours aus verschiedenen Schildern zu führen. Das Tolle ist, dass der Hund hierbei jederzeit motiviert und gelobt werden darf.

An den einzelnen Stationen des Parcours zeigen die Schilder dem Hund-Mensch-Team an, was zu tun ist und in welche Richtung es anschließend weitergeht. Bei den Übungen handelt sich um einen Mix aus den Bereichen Unterordnung, Obedience, Agility und Freestyle. Beispielsweise sind klassische Grundkommandos wie Sitz, Platz, Steh, Vorsitz und Bleib gefragt. Aber auch Tempoänderungen, Abrufübungen, Hürdensprünge und verschiedene Figuren wie Slalom oder Spirale sollen gezeigt werden. Ebenso gibt es Schilder über Richtungsänderungen um 90°, 180°, 270° oder 360° nach links und rechts sowie Übungen zur Futterverweigerung.

Seit 2014 gilt in Deutschland das vom VDH anerkannte Regelwerk für das Rally Obedience und es werden entsprechende Turniere angeboten. Bei den Rally Obedience Turnieren kann in den fünf Leistungsklassen Beginner, 1, 2, 3 und Senior gestartet werden. Werden einmal mindestens 90 von 100 Punkten ("vorzüglich") oder dreimal mindestens 70 Punkte erreicht, kann in der nächsthöheren Klasse gestartet werden. Bewertet wird in erster Linie nach Punkten - bei Punktgleichheit entscheidet die schnellere Zeit über die Platzierung. Je höher die Klasse ist, desto mehr und vor allem anspruchsvollere Übungen kommen hinzu. Dadurch, dass die Parcours von Wettkampf zu Wettkampf variieren, bleibt es eine sehr abwechslungsreiche Hundesportart.

Welche Teilnahmevoraussetzungen gibt es?

Grundsätzlich können am Rally Obedience alle Hunde teilnehmen, die grundgehorsam sowie verträglich mit anderen Hunden und Menschen sind. Das Bestehen einer Begleithundeprüfung o. ä. ist für eine Turnierteilnahme derzeit nicht erforderlich. Der Hund sollte jedoch gut bei Fuß laufen und die gängigen Grundkommandos beherrschen. Sollte dies noch nicht der Fall sein, empfehlen wir, zuvor unsere Basisausbildungsangebote zu nutzen. Das Mindestalter des Hundes für die Turnierteilnahme liegt bei 15 Monaten; mit dem Training kann natürlich schon früher begonnen werden. Ältere Hunde ab 8 Jahren können in der Seniorenklasse starten.

Franziska Burkhardt

Rally Obedience ist für nahezu jeden Hundehalter geeignet, sofern er Freude am exakten und präzisen Arbeiten hat und in der Lage ist, seinen Hund ausreichend zu motivieren. Bereits Kinder ab 8 Jahren können bei Turnieren starten. Auch in der Mobilität eingeschränkte Menschen (z. B. Rollstuhlfahrer) können teilnehmen - die Parcours und Übungen werden individuell angepasst.

Wann wird trainiert?

Wir trainieren Donnerstag Nachmittags/Abends ab 15.30 Uhr in Kleingruppen. Die genauen Trainingszeiten können Sie bei der Übungsleiterin erfragen.

Trainingsinteressierte sind sehr willkommen. Bitte beachten Sie die Teilnahmevoraussetzungen. Da für die Kurse nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen vorhanden ist, nehmen Sie bitte vorher Kontakt zur Trainerin auf.

Übungsleiterin / Trainerin: Franziska Burkhardt

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!